Der 3. Ute Bock Cup 2011


Anfang Juni 2011 ist es wieder so weit: 20 Fußballteams treten beim 3. Ute-Bock-Cup am Wiener Sport-Club Platz gegeneinander an, um vereint gegen Ausgrenzung und Fremdenhass zu kicken.

Auch im vergangenen Jahr hat sich die Situation für Flüchtlinge und AsylantInnen in diesem Land nicht verbessert.
Aktuelle Ereignisse machen auch keinen Anlass zur Hoffnung auf baldige, positive Veränderungen.
Also machen die FreundInnen der Friedhofstribüne weiter.

In der Überzeugung, dass Helfen auch Spass machen kann und darf, wird es auch diesmal ein fulminantes Fußball-Event mit jeder Menge tollem Rahmenprogramm geben.
Daisy Pfeffer Productions wird hier mit einer Creativ Tribüne vertreten sein. Wir hoffen auf rege creative Teilnahme und viele creative Besucher.
Ob Metallhase, edles Schmuckstück oder creative Mode, das sei jenen, die sich bei uns melden, überlassen.
Also keine Scheu, ihr Creativen, tut etwas für die gute Ute Bock und meldet euch unter kontakt[at]daisy-pfeffer.com.
Der Reinerlös der großen Sause wird dem Verein Ute Bock zur Verfügung gestellt.

UTE BOCK CUP 2011

Sonntag, 5. Juni 2011, ab 12:00 Uhr
Wiener Sport-Club Platz, Alszeile 19, 1170 Wien

Bei jedem Wetter!
Der Eintritt ist frei!

Was bisher geschah

Die beiden bisherigen Cups haben sich definitiv das Prädikat „Erfolg“ verdient – spannende Fußballturniere, fantastische Stimmung, reges Publikumsinteresse und ein feines Rahmenprogramm sorgten für insgesamt € 10.000, die dem Verein Ute Bock alleine Dank der letztjährigen Auflage überwiesen werden konnten.
Dies wäre natürlich nicht ohne die Unterstützung von zahlreichen freiwilligen HelferInnen, der fantastischen Zusammenarbeit mit dem Wiener Sportklub, Gewerbetreibenden und GeldgeberInnen aus Hernals und ganz Wien, der Toleranz der AnrainerInnen und nicht zuletzt der Mithilfe der Medien möglich gewesen.

Der Ute Bock Cup wurde 2009 ins Leben gerufen, um auf die Schicksale von illegalisierten AsylantInnen und Flüchtlingen hinzuweisen und die unermüdliche Arbeit von Ute Bock zu unterstützen, die sich diesen benachteiligten Mitgliedern unserer Gesellschaft widmet.
Alle Beteiligten möchte damit ganz klar zum Ausdruck bringen: Menschenwürde braucht keine Papiere!

Wir freuen uns auf euch und auf ein tolles Event!